Master

Gera, Hamburg, Leverkusen
Gesundheits- und Sozialmanagement, M. A.

  • Master of Arts (M.A.)
  • 5 Semester
  • Berufsbegleitend
  • 120 ECTS
  • 450 € / Monat
  • Akkreditiert (AHPGS)
  • Master ohne Bachelor

Du bist bereits im Gesundheits- und Sozialwesen tätig und möchtest dich für Führungs- und Managementaufgaben in Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens qualifizieren? Dann passt unser Weiterbildungs-Master perfekt zu dir.

  • deutsch
  • Sommer- und Wintersemester
Infomaterial anfordern Jetzt bewerben

Deine Lerninhalte
Das lernst du

Der demografische Wandel sowie der technisch-wissenschaftliche Fortschritt stellen unsere Gesellschaft seit Jahren vor immer neue Herausforderungen. Dementsprechend muss sich unser Gesundheits- und Sozialwesen zunehmend stärker betriebswirtschaftlich organisieren, um dem hohen Kostendruck und dem Ruf nach mehr Qualität, Kunden- und Patientenorientierung gerecht zu werden. Gleichzeitig erfahren Beschäftigte im Gesundheitswesen erhöhten Stress und fühlen sich immer häufiger überlastet. Diese Entwicklung und die Bewältigung dieser Aufgaben erfordern breit qualifizierte und sehr gut ausgebildete Führungskräfte und Manager im Gesundheits- und Sozialwesen. Daher vermitteln wir dir im Zuge deines Master-Studiums, unternehmensspezifische Probleme zu erkennen, strategisch relevante Lösungen zu entwickeln und dabei die Marktposition deines Unternehmens zu stärken.

In Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens wird stets ein Weg im Spannungsfeld zwischen hochqualitativer Versorgung einerseits und Wirtschaftlichkeit andererseits angestrebt. Folglich liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von betriebswirtschaftlichem Fachwissen zusammen mit Management-Kompetenzen und der Berücksichtigung ethischer Aspekte. Insbesondere aus Sicht einer Führungskraft ist der richtige Umgang mit den externen und internen Ressourcen von großer Bedeutung. Dementsprechend lehrt dich unser Master- Studiengang Gesundheit- und Sozialmanagement sowohl das vorhandene Personal als auch deine eigenen Kapazitäten effizient einzusetzen. Wir vermitteln dir wichtiges Managementwissen und Fachkompetenzen rund um das Thema Gesundheits- und Sozialwesen.

Deine Perspektiven
Innovatives Denken, das sich auszahlt

Mit dem Abschluss deines Studiums erhältst du die Möglichkeit sowohl in Profit als auch Non-Profit-Unternehmen eine verantwortungsvolle Position im Management einzunehmen. Dies ist beispielsweise in Bereichen wie Controlling, Qualitätsmanagement und auch Personalwesen oder Projektmanagement möglich. Deine betriebswirtschaftliche Ausrichtung qualifiziert dich außerdem für Führungspositionen sowie Assistenz- und Stabsfunktionen.

Gleichzeitig eröffnet sich dir der Weg einer wissenschaftlichen Laufbahn und Promotion, die du im Anschluss an dein Masterstudium aufnehmen kannst. Voraussetzung hierfür ist i.d.R., dass du über einen ersten akademischen Abschluss (z. B. Bachelor, Diplom oder Magister) verfügst.

  • ambulante, teilstationäre und stationäre Einrichtungen, wie Krankenhäuser, medizinische Versorgungszentren, Rehabilitationseinrichtungen, sozialpsychiatrische Institutionen
  • Management in der Sozialen Arbeit, beispielsweise von Kindertageseinrichtungen, Betreutes Wohnen oder Alten- und Pflegeheimen
  • Träger für Soziale Arbeit, sowohl regional (z.B. Kreisverbände) als auch auf Landes- bzw. Bundesebene
  • Unternehmen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft
  • Jugend-, Sozial- und Gesundheitsämter, Verbände des Gesundheits- und Sozialsektors, Ärztekammern, Krankenkassen, Versicherungen sowie Unternehmens- und Sozialberatungen
  • Unternehmen der Bereiche Pharmazie oder Medizintechnik
Infoveranstaltung ONLINE-Infoveranstaltung im Oktober

Informiere dich über das innovative Studienangebot unserer Hochschule!

Zum Event
Kongressteilnahme Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Im Namen der Kongresspräsidenten von DGOU, DGOOC, DGU und BVOU ist Prof. Dr. habil. Tiemann herzlich zum diesjährigen Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin eingeladen!

Zum Event

Details zum Studienmodell und Praxisprojekt

Bei uns studierst du im Teilzeitstudienmodell, in einer für unsere Hochschule typischen Blockstruktur. Das bedeutet, dass die Präsenzzeit insgesamt 6 Blockwochenenden pro Semester (jeweils Freitag bis Montag) umfasst. Dadurch lässt sich dein Studium ideal mit deiner Berufstätigkeit und deinen privaten Anforderungen vereinbaren.  Dein Gelerntes kannst du so auch direkt in der Praxis anwenden und Themen und Fragen aus der Praxis in deinen Vorlesungen oder bei deinen Lehrenden direkt ansprechen.

Ein Studium für deine Ansprüche

Du möchtest dich beruflich weiterqualifizieren, hast mit dem Gesundheits- und Sozialmanagement deinen Traumstudiengang gefunden, haderst aber noch, weil du denkst, dass das Studium nicht mit Familie und Job vereinbar sei? Diese Angst können wir dir nehmen. Ein Großteil unserer Studierenden studiert berufsbegleitend in einem unserer spannenden Bachelor- und Masterstudiengänge. Wir, als Gesundheitshochschule, lehren Gesundheit nicht nur, wir leben sie auch und wir wissen um unsere Verantwortung für eine optimale Work-Life-Study-Balance. Aufgrund unserer Blockveranstaltungen einmal im Monat ist es nicht selten, dass Familien gemeinsam anreisen und Kleinkinder über die Flure der Hochschule krabbeln oder gemeinsam mit Mama und Papa in der Vorlesung sitzen.

Deine Module im Studium

5 Semester 120 ECTS
1. Semester

Erstes Semester

  • Gesundheits- und Sozialökonomie 5
  • Gesundheits- und Sozialrecht 5
  • Wissenschaftliche Methoden der Datengewinnung, -auswertung und -präsentation 5
  • Führung und Gesundheit 5
  • Personale und soziale Leitungskompetenzen 5
2. Semester

Zweites Semester

  • Gesundheits- und Sozialpolitik 5
  • Kostenrechnung und Controlling 5
  • Wissenschaftliche Methoden der Datengewinnung, -auswertung und -präsentation 5
  • Personale und soziale Leitungskompetenzen 5
  • Strategieentwicklung und - umsetzung 5
3. Semester

Drittes Semester

  • Vergütung und Finanzierung 5
  • Personalmarketing und -auswahl 5
  • Personalentwicklung 5
  • Health Marketing 5
  • Berufsfeldbezogenes Projekt 5
4. Semester

Viertes Semester

  • Coaching 5
  • Qualitätsmanagement 5
  • Corporate Responsibility von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen 5
  • Berufsfeldbezogenes Projekt 10
5. Semester

Fünftes Semester

  • Masterarbeit 20

Der sich beschleunigende soziale und demografische Wandel in unserer Gesellschaft fordert hoch qualifizierte Expertinnen und Experten im Gesundheits- und Sozialmanagement.

Prof. Dr. Volker Maihack, Professor für Gesundheitsmanagement

Bestätigte Studienqualität

Die Akkreditierungsagentur im Bereich Gesundheit und Soziales (AHPGS) gewährleistet die Qualitätssicherung und Professionalisierung unserer Bachelor- und Master-Studiengänge. Sie kam in allen Bereichen zu sehr guten Ergebnissen. Die AHPGS akkreditiert Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Soziales sowie in angrenzenden und verwandten Gebieten. Zudem akkreditiert die AHPGS Steuerungs- und Qualitätssicherungssysteme an Universitäten, Fachhochschulen und mehr.

Die Qualität unseres Master-Studiengangs Gesundheits- und Sozialmanagement wurde erfolgreich durch die AGPGS bestätigt.

Zu unserem Qualitätsversprechen

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

So einfach kannst du dein Traumstudium bei uns beginnen!

Jetzt bewerben!

Zugangsvoraussetzungen

Du kannst dich unverbindlich jederzeit über unser Online-Portal bewerben. Wir prüfen anschließend Deine Bewerbungsunterlagen und laden Dich zu einem persönlichen Gespräch ein.

Für die Zulassung zum Studium im Master-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement benötigen wir von dir folgende Nachweise: 

  • Bachelorabschluss in Therapie-, Pflege-, Gesundheits-, Human- oder Sozialwissenschaften, Soziale Arbeit oder Wirtschaftswissenschaften sowie Berufserfahrung
  • Nachweis Sprachniveau deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Berufstätige in fachlich verwandten Bereichen, z. B.: 
    • im Gesundheitswesen (Physio- / Ergotherapeuten, Logopäden, Pflegekräfte etc.) *
    • im Sozialwesen (Sozialarbeiter, -pädagogen, Therapeuten etc.) *

* Gem. § 70 des ThürHG können in definierten Ausnahmefällen auch Bewerber zugelassen werden, die keinen ersten akademischen Grad, aber eine Berufsausbildung in einem fachlich verwandten Bereich abgeschlossen haben und über eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung in diesem verfügen. Durch diese Regelung kannst du den Zugang zum Master-Studiengang über eine Eignungsprüfung (einmalig 200,00 Euro) erlangen. Sprich uns dazu gern an.

Bewerbung

Wenn du über die notwendigen Zugangsvoraussetzungen verfügst, freuen wir uns schon jetzt auf deine Bewerbung, die dann folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto.
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card.
  • Eine Kopie deines ersten Studienabschlusses
  • Nachweis deines Berufsabschlusses (nur bei Bewerbern ohne ersten akademischen Grad)

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess musst du dich einmalig registrieren. So hast du die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor du uns deine Unterlagen schickst.

Kosten und Finanzierung

Hier findest du alle Informationen, um dein Studium realisieren zu können.

Deine Finanzierung

Als staatlich anerkannte, private Hochschule finanziert sich die SRH Hochschule für Gesundheit durch Studiengebühren. Diese Einnahmen fließen in die Ausstattung unseres Campus, den Service für unsere Studierenden und die Qualitätssicherung. Damit stellen wir sicher, dass Du unter optimalen Studienbedingungen die bestmögliche Ausbildung erhältst.

  • Campus Gera: 450€ / monatlich (Gesamt: 13.500 EUR)
  • Campus Hamburg: 680 € / pro Monat (Gesamt: 16.320 EUR)
  • Campus Rheinland: 590€ / pro Monat (Gesamt: 13.500 EUR)

Der monatliche Beitrag bleibt über die gesamte Studienzeit gleich. Die einmalige Immatrikulationsgebühr beträgt 200,00 EUR und wird 4 Wochen vor Studienbeginn fällig. Bis auf die ggf. anfallende Einstufungs-, Eignungs- oder Äquivalenzprüfung werden keine gesonderten Prüfungskosten o. ä., auch nicht für Wiederholungsprüfungen, erhoben. So hast du während deines Studiums maximale Kostentransparenz. Bei einer Verlängerung des Studiums über die Regelstudienzeit hinaus werden weiterhin Gebühren erhoben, da das Angebot der Hochschule weiterhin genutzt wird. Steht nur noch die Abschlussarbeit des Studiengangs aus, werden die Gebühren um 50 % reduziert.

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, wie Bildungskredite oder Stipendienprogramme.

Wir haben dir alle Finanzierungsmöglichkeiten hier zusammengestellt.

Jetzt gemeinsam durchstarten Gesundheit braucht kluge Köpfe. Sei einer davon und bewirb dich jetzt!
  • Hier lernst Du step by step
  • Du studierst in praxisnahen Aufgaben in kleinen Teams
  • Du kannst dich in 5-Wochen-Blöcken aufs Wesentliche konzentrieren
  • Du bekommst kontinuierliches Leistungs-Feedback
Bewirb dich jetzt!