Zur Newsübersicht
  • Event

Suchttheorien im Fokus

SRH Hochschule für Gesundheit bietet kostenfreie Schnuppervorlesung zum Thema „Suchttheorien“ an.

Sucht hat viele Gesichter! – So bleibt Deutschland auch 2021 Alkohol-Hochkonsumland. Weiterhin besagen Schätzungen der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS), dass etwa 1,5 bis 1,9 Millionen Menschen in Deutschland medikamentenabhängig sind.

Doch wie entsteht eine Sucht? Wie kann einer Abhängigkeit präventiv entgegengewirkt werden und was kann einen Menschen in eine Abhängigkeit treiben? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand von Suchttheorien. „Als Gesundheitshochschule im Gesundheitskonzern wissen wir um die gesellschaftliche Bedeutung dieser Problematik. Dass diese entsprechend Teil der hochschulischen Ausbildung im Bereich Psychologie ist, ist demnach nur folgerichtig“, weiß Prof. Dr. habil. Claudia Luck-Sikorski, Präsidentin der SRH Hochschule für Gesundheit.

Am 21. Juli 2021 wird die SRH Hochschule für Gesundheit um 09:00 Uhr eine 90-minütige, kostenfreie Schnuppervorlesung mit Prof. Dr. Thomas Fankhänel, Studiengangsleiter im Bachelor-Studiengang Psychologie, zum Thema „Suchttheorien“ veranstalten.

Kompetenzen erwerben – Begeisterung mitnehmen!

„Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Erklärungsansätze zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Suchterkrankungen. Neben suchttheoretischen Grundlagen werden die Eckdaten der häufigsten Suchterkrankungen besprochen und geeignete Behandlungsmöglichkeiten diskutiert. Weiterhin werden aktuelle Probelmfelder wie Computerspielabhängigkeit oder Internetsucht thematisiert“, betont Prof. Dr. Thomas Fankhänel und lädt Interssierte und Menschen, die sich mit dem Gedanken tragen, einmal Psycholog:in zu werden, recht herzlich zu seiner Veranstaltung ein.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Interessierte können sich kostenfrei und unverbindlich für die Veranstaltungen unter: events.hsge@srh.de anmelden.

Dein Kontakt

Daten konnten nicht geladen werden.