Zur Newsübersicht
  • Allgemein

Sicherheit und Gesundheit im Fokus

An der SRH Hochschule für Gesundheit findet der 22. Workshop des Fachverbandes Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit (PASiG) „Transfer von Sicherheit und Gesundheit“ statt.

Der Fachverband Psychologie für Arbeitssicherheit und Gesundheit e.V. (FV PASiG) stellt gesichertes Wissen aus Forschung und Praxis für die Interessierten des Arbeits- und Gesundheitsschutzes bereit. Um dieses Ziel zu realisieren, ist ein regelmäßiger Austausch über wissenschaftliche Entwicklungen und praktische Erfahrungen wichtig. Die SRH Hochschule für Gesundheit bietet am Campus in Gera und Hamburg den Master-Studiengang Arbeits- und Organisationspsychologie an, sodass die Verbindung von Wissenschaft und Praxis mit der Ausrichtung einer gemeinsamen Veranstaltung folgerichtig ist.

Am 05.09. - 07.09.2022 wird am Campus Gera der SRH Hochschule für Gesundheit zu diesem Zweck den  22. Workshop des Fachverbandes Psychologie der Arbeitssicherheit und Gesundheit (PASiG) mit der Zielstellung „Transfer von Sicherheit und Gesundheit“ stattfinden. Die wissenschaftlichen Leitung haben Prof. Dr. Sabine Rehmer, Professorin für Arbeits- und Organisationspsychologie an der SRH Hochschule für Gesundheit, und Clarissa Eickholt, Vorstandsmitglied des PASIG und Geschäftsführerin der systemkonzept GmbH, inne.

Call for Papers

Um zwischen Dauerthemen wie Sicherheits- und Gesundheitskultur, Psychische Belastung sowie Beanspruchung oder Gesundheitsförderung und Gesundheitsschutz Brücken hin zu Schwerpunktthemen wie Nachhaltigkeit, Professionenfragen, Psychosoziale Notfallversorgung in Unternehmen zu schlagen, können bis zum 15. Dezember 2021 Abstracts unter pasig2022@gmail.com eingereicht werden. Auch Studierende und Absolvent:innen aller Studienorte sind zur Teilnahme recht herzlich eingeladen.

Alle Beiträge werden in einem peer-reviewten Buch des Asanger Verlages (Dr. Gerd Wenninger) herausgebracht. „Neben klassischen wissenschaftlichen Vorträgen möchten wir dazu ermutigen, auch Dialogforen und explizite Arbeitskreise anzubieten, um einem Dialog und Austausch Raum geben zu können“, weist Prof. Dr. Sabine Rehmer hin.

Gesundes Arbeiten

„Wir wollen Unternehmen unterstützen sichere und gesunde Arbeit für die Beschäftigten anzubieten. Daher haben wir an unserer Gesundheitshochschule einen spezifischen Studiengang entwickelt, der im Schwerpunkt Arbeits- und Organisationspsycholog:innen ausbildet, in den Bereichen Arbeitssicherheit und der betrieblichen Gesundheit verschiedene psychologische Tätigkeiten in Unternehmen, inhaltlich und gesetzlich, umsetzen zu können und damit gesunde Arbeit zu fördern" , weiß Prof. Dr. Sabine Rehmer.

Der Master-Studiengang Arbeits- und Organisationspsychologie kann an zwei Studienorten über vier Semester hinweg studiert werden. Neben ihrem Studienabschluss erhalten Studierende weitere Abschlüsse wie Fachkraft für Arbeitssicherheit (Stufe I, II und III, gemäß Arbeitssicherheitsgesetz sowie DGUV Vorschrift 2) sowie Stressmanagementtrainer (gemäß § 20 SGB V) oder Psychologischer Ersthelfer (CISM – Mental Health Professional). Durch eine praxisnahe und kompetenzorientierte Lehre bildet die SRH Hochschule für Gesundheit somit neue Fachkräfte für den Wachstumsmarkt Gesundheit aus.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

 

Sie möchten mehr über den Master-Studiengang Arbeits- und Organisationspsychologie erfahren? Auf unserer Webseite finden Sie alle relevanten Informationen.

SRH | Gemeinsam für Bildung und Gesundheit

Als Stiftung mit führenden Angeboten in den Bereichen Bildung und Gesundheit begleiten wir Menschen auf ihren individuellen Lebenswegen.  Unserer Leidenschaft fürs Leben folgend, helfen wir ihnen aktiv bei der Gestaltung ihrer Zukunft, hin zu einem selbstbestimmten Leben. Mit über 16.000 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen sowie 1,1 Mio. Kunden erwirtschaften wir einen Umsatz von mehr als 1 Mrd. Euro. Sitz der Stiftung ist Heidelberg.

Weitere Studiengänge Weitere Studiengänge