Zur Newsübersicht
  • Aus den Studiengängen

Experimentelle Neurologie

Studierende im Bachelor-Studiengang Ernährungstherapie und -beratung am Campus Rheinland der SRH Hochschule für Gesundheit sammeln Erfahrungen im Labor.

„Für unsere Studierenden bietet sich nach ihrem Abschluss ein breites Feld an Einsatzmöglichkeiten, darunter neben ernährungstherapeutischen und -beratenden Tätigkeiten – z. B. in Kliniken oder auch onkologischen und diabetologischen Schwerpunktpraxen – eine Karriere in Wissenschaft und Forschung. Um die Studierenden bereits frühzeitig mit Labortechnik und -techniken vertraut zu machen, haben wir ihnen in Kooperation mit der experimentellen Neurologie der Universität des Saarlandes ein Laborpraktikum ermöglicht“, berichtet Prof. Dr. habil. Marcus Grimm, Studiengangsleiter im Bachelor-Studiengang Ernährungstherapie und -beratung am Campus Rheinland in Leverkusen der SRH Hochschule für Gesundheit.

Ziel des Laborpraktikums war die Untersuchung von Silymarin, einem Wirkstoffkomplex aus den Früchten der Mariendistel. Silymarin ist weltweit eine der am häufigsten verwendeten natürlichen Verbindungen zur Behandlung von Lebererkrankungen oder Pilzvergiftungen. Es wird vermutet, dass die leberschützenden und regenerativen Eigenschaften von Silymarin auf einer antioxidativen und entzündungshemmenden Wirkung beruhen und sich Silymarin positiv auf die Zusammensetzung der Zellmembran auswirken kann. Hierbei handelt es sich um Mechanismen, die auch bei der Alzheimer-Erkrankung eine wichtige Rolle spielen.

Carina Hermanns, Studierende im Bachelor-Studiengang Ernährungstherapie und -beratung, resümiert: „Im Rahmen unseres Praktikums durften wir am Laboralltag teilnehmen, viele neue Abläufe und Gerätschaften kennenlernen und selbst an einem eigenen Projekt forschen. Durch die Betreuung unserer Dozenten, eigenverantwortliches Arbeiten und Teamwork konnten wir tief in das Themenfeld der Zellkultur eintauchen. An der Alzheimerforschung mitzuwirken, ermöglichte einen tieferen Einblick in die praktische Wissenschaft und hat uns sowohl für unser weiteres Studium als auch für unsere weitere berufliche Zukunft bereichert. Mich persönlich hat das Feld so fasziniert, dass ich mein Wissen gerne in Form meiner Bachelorarbeit intensivieren und ausbauen möchte.“

Die SRH Hochschule für Gesundheit plant in Kooperation mit der Universität des Saarlandes weitere Versuche, um den genauen Mechanismus aufzuklären und die Ergebnisse statistisch abzusichern. Prof. Dr. habil. Marcus Grimm hat gemeinsam mit Kolleg:innen der Gesundheitshochschule der SRH sowie der Universität des Saarlandes bereits in mehreren Studien die Zusammenhänge zwischen der Alzheimer-Erkrankung und verschiedenen Wirkstoffen untersucht.

Mehr zum Studiengang erfahren
Dein Ansprechpartner
Prof. Dr. habil. Marcus Grimm

Professor und Studiengangsleiter für den Bachelorstudiengang Ernährungstherapie und -beratung am Campus Rheinland

marcus.grimm@srh.de +493657734070