Master

Karlsruhe
Gesundes Altern und Gerontologie, M. A.

  • Master of Arts (M.A.)
  • 4 Semester
  • Vollzeit in Blockform
  • 120 ECTS
  • 480 € / Monat
  • Akkreditiert (AHPGS)

Im Mittelpunkt unseres innovativen Master-Studiengangs stehen die sich stark ändernden Anforderungen an die Gesellschaft. Gerade mit Blick auf unser Bildungs- und Gesundheitssystem ergeben sich vielfältige zukunftsweisende Karriereperspektiven.

  • deutsch
  • Wintersemester
Infomaterial anfordern Jetzt bewerben

Deine Lerninhalte
Das lernst du

Dass unsere Gesellschaft immer älter wird, ist keine neue Erkenntnis. Wusstest du, dass laut des statistischen Bundesamtes allein in Deutschland der Anteil der über 50-Jährigen im Jahr 2050 bei über 50 Prozent liegen wird? Diese Entwicklung bringt viele große Herausforderungen für unsere Gesellschaft mit sich.

Studien zeigen einerseits, dass chronische Erkrankungen wie Diabetes, Arthrose und Demenz und auch Multimorbidität seit Jahren zunehmen. Andererseits steigt die Lebenserwartung weiter an dank fortschrittlicher Medizin und Versorgung über die gesamte Lebensspanne. Mehr noch, Menschen wollen bis ins hohe Alter aktiv und fit am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Folglich werden innovative Konzepte und Maßnahmen benötigt, die den unterschiedlichen Bedürfnissen unserer älteren Generation gerecht werden und ein gesundes, zufriedenes Altern ermöglichen.

Viele ältere Menschen sehen sich bereits jetzt mit einer Vielzahl an Herausforderungen konfrontiert. Mit unserem Master-Studium erschließt du einen innovativen Themenbereich, der sich in Zukunft noch vielfältig entwickeln wird. Du lernst unterschiedliche Handlungskonzepte zu entwickeln sowie diese auf ausgewählte Versorgungsformen auszurichten. Du beschäftigst dich mit den verschiedenen Präventionsansätzen im Kontext kognitiver Störungen, Gesundheitstechnologien sowie mit dem Schnittstellenmanagement im Gesundheits- und Therapiebereich.

Neben der Konzeption neuer Weiterbildungsangebote sowie Arbeits-, Wohn- und Lebensmodelle für Ältere stehen auch präventive Maßnahmen im Vordergrund. Infolgedessen gewinnen Themen wie betriebliche Gesundheitsförderung, Sicherheit am Arbeitsplatz und eine aktive Vorbereitung auf den Ruhestand zunehmend an Bedeutung. Bestimmt durch den Bedarf an Experten in diesem Bereich profitierst du so von vielversprechenden Berufsaussichten und einer jungen Forschung mit besonderem Potential.

Ergänzend zu den Inhalten aus der gesundheitlichen und medizinischen Versorgung beinhaltet das Studium auch die Forschung an neuen Mobilitätskonzepten, didaktischen Herausforderungen und eine gezielte Verbreitung der Unterhaltungs- und Freizeitinfrastruktur. Hinzu kommen außerdem die fortschreitenden, technischen Möglichkeiten, welche auch für die ältere Generation zunehmend an Bedeutung gewinnen. Schon lange nutzen auch ältere Menschen Smartphones und Kommunikationsdienste, um mit Kindern und Enkelkindern in engem Kontakt zu stehen. Sie nutzen aber auch das Internet, um online einzukaufen, u.v.m. Daher wirst du dich auch mit Themen, wie: künstlicher Intelligenz oder der fortschreitenden Digitalisierung auseinandersetzen.

Deine Perspektiven
Innovatives Denken, das sich auszahlt

Mit deinem Master-Abschluss stehen dir die unterschiedlichsten Karrierewege offen. 

Deine Einsatzmöglichkeiten umfassen die Bereiche:

  • Prävention und Beratung in Gesundheitsämtern, Stiftungen oder bei Krankenkassen
  • Qualitätsmanagement und die Qualitätssicherung in Alteneinrichtungen
  • Diagnostik und Therapie, z.B. als Therapiemanager
  • Entwicklung von Leitlinien 

Das Therapiemanagement umfasst:

  • Therapieplanungen und -koordination
  • Therapieverordnungen
  • Verlaufsbesprechungen im interdisziplinären Team
  • Verlaufsdokumentation und Leistungsmessung
  • Wissenschaftliche Mitarbeit in Forschungs- oder Projektstellen 

Weiterhin wirst du befähigt sein, im Rahmen deiner täglichen Arbeit, Implementierungsstrategien für moderne, wissenschaftlich untermauerte Präventions- und Rehabilitationsstrategien zu entwickeln, anzuwenden und umzusetzen. Auch die Anstellung und Mitarbeit in der Konzeption von Gesundheitsprogrammen von Landesregierungen oder der Bundesregierung ist dabei ebenfalls eine Chance, welche sich dir mit dem Abschluss eröffnet.

Darüber hinaus erhältst du aufgrund deines Master-Abschlusses die Berechtigung ein Promotionsstudium an einer Universität aufzunehmen und dich dadurch im wissenschaftlichen Bereich weiterzubilden.

Details zum Studienmodell und Praktikum

Bei uns studierst du im Vollzeitstudienmodell, jedoch in einer für unsere Hochschule typischen Blockstruktur. Das bedeutet, dass die Präsenzzeit an unserer Hochschule komprimiert stattfindet und du ebenso in deiner beruflichen Tätigkeit tätig sein kannst.

Dein Studium findet 14-tätig – donnerstags und freitags – statt. Dadurch kannst du deine Präsenzzeit ideal mit deiner Berufstätigkeit und deinen privaten Anforderungen vereinbaren und du hast so die Chance, dir gleichzeitig neues Wissen anzueignen und es in der Praxis unmittelbar anzuwenden. Insbesondere das, ins Studium integrierte, Praktikum ermöglicht es dir, wertvolle Einblicke in die berufliche Tätigkeit eines „High Professionals“ zu bekommen. Du wirst Teil eines multiprofessionellen Teams in Handlungsfeldern wie Prävention, Beratung, Diagnostik und Therapie. Dir steht außerdem vor, während und nach dem Praktikum eine kontinuierliche Praxisbegleitung durch Dozent:innen unserer Hochschule zur Verfügung.

Kongressteilnahme Deutscher Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie

Im Namen der Kongresspräsidenten von DGOU, DGOOC, DGU und BVOU ist Prof. Dr. habil. Tiemann herzlich zum diesjährigen Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie in Berlin eingeladen!

Zum Event

Deine Module im Studium

4 Semester 120 ECTS
1. Semester

Erstes Semester

  • Kommunikation über die Lebensspanne und lebenslanges Lernen 8
  • ICF, Management, ethische Grundlagen und Fragestellungen von Beeinträchtigungen, Störungen und Behinderungen im Alter 6
  • Prävention, Gesundheitsförderung und kognitive Störungen des Alterns 8
  • Gesundheitstechnologien, künstliche Intelligenz und deren Einsatz im Alter 8
2. Semester

Zweites Semester

  • Versorgung, Infrastruktur, Netzwerke und Systeme 8
  • Gesundheit und Kommunikation im Alter in inter- und multidisziplinären Kontexten 8
  • Komplexe Fälle, Portfolio und Therapieevaluation in inter- und multidisziplinären Kontexten des Alterns 6
  • Methodologie, Methoden und Statistik in den Alterswissenschaften 8
3. Semester

Drittes Semester

  • Schnittstellenkompetenzen im Kontext demographischen Wandels 8
  • Sensorisches und sensomotorisches Training unter besonderer Berücksichtigung von Gesundheitsförderung und Prävention im Alter 8
  • Praktikum unter Supervision 8
  • Journalclub zu klassischen und aktuellen Experimenten in den Alterswissenschaften 6
4. Semester

Viertes Semester

  • Masterthese, Kolloquium 30

Bestätigte Studienqualität

Die Akkreditierungsagentur im Bereich Gesundheit und Soziales (AHPGS) gewährleistet die Qualitätssicherung und Professionalisierung unserer Bachelor- und Master-Studiengänge. Sie kam in allen Bereichen zu sehr guten Ergebnissen. Die AHPGS akkreditiert Bachelor- und Master-Studiengänge in den Bereichen Gesundheit und Soziales sowie in angrenzenden und verwandten Gebieten. Zudem akkreditiert die AHPGS Steuerungs- und Qualitätssicherungssysteme an Universitäten, Fachhochschulen und mehr.

Die Qualität unseres Master-Studiengangs Gesundes Altern und Gerontologie wurde erfolgreich durch die AGPGS bestätigt.

Zu unserem Qualitätsversprechen

Zugangsvoraussetzungen und Bewerbung

So einfach kannst du dein Traumstudium bei uns beginnen!

Jetzt bewerben!

Du kannst dich unverbindlich jederzeit über unser Online-Portal bewerben. Wir prüfen anschließend deine Bewerbungsunterlagen und laden dich zu einem persönlichen Gespräch ein.

Für die Zulassung zum Studium im Master-Studiengang Gesundes Altern und Gerontologie (M. A.) benötigen wir von dir folgende Nachweise:

  • Nachweis Sprachniveau deutsch B2 (für internationale Studienbewerber)
  • Bachelorabsolventinnen und Bachelorabsolventen im Bereich Logopädie, akademische Sprachtherapie, Sprechwissenschaften, Patholinguistik, klinische Linguistik, Ergotherapie, Physiotherapie, Psychologie, Pflegewissenschaften oder vergleichbare Abschlüsse
  • Über den Zugang anderer Bewerber entscheidet der Zentrale Prüfungsausschuss

Wenn du über die notwendigen Zugangsvoraussetzungen verfügst, freuen wir uns schon jetzt auf deine Bewerbung, die dann folgende Unterlagen beinhalten sollte:

  • Einen tabellarischen Lebenslauf mit aktuellem Passfoto
  • Eine Kopie des Personalausweises (Vorder- und Rückseite), bei ausländischen Studierenden die National Identity Card
  • Eine Kopie deines ersten akademischen Abschlusses
  • Nachweis deines Berufsabschlusses und deiner Berufstätigkeit

Im Auswahlverfahren berücksichtigen wir die Kriterien: schulische Leistungen, praktische Erfahrungen und bisheriger beruflicher Werdegang, Fort- und Weiterbildung und das persönliche Aufnahmegespräch gleichermaßen.

Für den Online-Bewerbungsprozess musst du dich einmalig registrieren. So hast du die Möglichkeit, auch später noch Informationen und Dateien zu ergänzen, bevor du uns deine Unterlagen schickst.

Kosten und Finanzierung

Hier findest du alle Informationen, um dein Studium realisieren zu können.

Deine Finanzierung

Als staatlich anerkannte, private Hochschule finanziert sich die SRH Hochschule für Gesundheit durch Studiengebühren. Diese Einnahmen fließen in die Ausstattung unseres Campus, den Service für unsere Studierenden und die Qualitätssicherung. Damit stellen wir sicher, dass du unter optimalen Studienbedingungen die bestmögliche Ausbildung erhältst. 

Studiengebühren  

  • 480 € / pro Monat (Gesamt: 11.720 €)

Der monatliche Beitrag bleibt über die gesamte Studienzeit gleich. Die einmalige Immatrikulationsgebühr beträgt 200,00 EUR und wird 4 Wochen vor Studienbeginn fällig. Bis auf die ggf. anfallende Einstufungs-, Eignungs- oder Äquivalenzprüfung werden keine gesonderten Prüfungskosten o. ä., auch nicht für Wiederholungsprüfungen, erhoben. So hast du während deines Studiums maximale Kostentransparenz. Bei einer Verlängerung des Studiums über die Regelstudienzeit hinaus werden ebenfalls Gebühren erhoben, da das Angebot der Hochschule weiterhin genutzt wird. Steht nur noch die Abschlussarbeit des Studiengangs aus, werden die Gebühren um 50 % reduziert. 

Ein zielorientiertes Studium verlangt neben effizienter Organisation auch eine solide finanzielle Basis, um Miete, Lebenshaltungskosten und Studiengebühren zahlen zu können. Es existieren verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten, wie BAföG, Bildungskredite oder Stipendienprogramme.

Wir haben dir alle Finanzierungsmöglichkeiten hier zusammengestellt.

Jetzt gemeinsam durchstarten Gesundheit braucht kluge Köpfe. Sei einer davon und bewirb dich jetzt!
  • Hier lernst Du step by step
  • Du studierst in praxisnahen Aufgaben in kleinen Teams
  • Du kannst dich dank unseren Studienmodells, Vollzeit in Blockform, ganz auf das Wesentliche konzentrieren
  • Du bekommst kontinuierliches Leistungs-Feedback
Bewirb dich jetzt!